Piraten demonstrieren für Freiheit statt Angst – Großdemonstration gegen Überwachungswahn in Berlin

fsa_1984

Die Piratenpartei Mecklenburg-Vorpommern ruft zur Teilnahme an der Großdemonstration unter dem Motto »Freiheit statt Angst« am 7. September 2013 in Berlin auf. Gemeinsam mit vielen Tausend anderen Menschen werden die Piraten gegen staatliche Überwachung auf die Straße gehen und einen stärkeren Datenschutz sowie ein freies, ungefiltertes und neutrales Internet fordern. Die Großdemonstration wird von einem Bündnis aus mehr als 70 Organisationen unterstützt, dem neben Gewerkschaften, Journalistenverbänden und Nichtregierungsorganisationen auch die Piratenpartei angehört.

»Auch in Mecklenburg-Vorpommern werden Menschen grundlos überwacht. Einerseits durch ausländische Geheimdienste (PRISM, Tempora), andererseits aber auch durch die eigenen Behörden. Erst vor einigen Wochen hat der Landtag Gesetze erlassen, die die Spähbefugnisse der Polizei ins Absurde ausdehnen – auch darum gehen wir auf die Straße«, erklärte Eno Thiemann, Vorstandsmitglied der Piratenpartei in Mecklenburg-Vorpommern und Initiator der Informationsplattform »MV liest mit«.

Die Piratenpartei tritt mit einem umfangreichen Bürgerrechts-Programm zur Wahl an. Darin wird gefordert, die Privatsphäre zu wahren, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung zu stärken sowie staatliche Überwachung abzubauen.

Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an der Demonstration zu ermöglichen, organisieren die Piraten Mitfahrgelegenheiten. Wer spontan aufspringen will, meldet sich einfach beim Landesvorstand (vorstand@piraten-mv.de).

Die Demonstration startet am 7. September 2013 um 13 Uhr am Alexanderplatz (Karl-Marx-Allee) in Berlin.

Das Foto ist von der Demonstration Freiheit statt Angst 2008 und steht unter der Lizenz CC BY-SA 2.0.

Was denkst du?

Bitte benutze Gravatar!

Nimm Kontakt zu uns auf!
  1. *erforderliches Feld
 

cforms contact form by delicious:days

x Kontakt