Piraten stellen sich vor Landtagswahl neu auf

Vorstand2015_1140_320

Am Sonnabend fand in der Landeshauptstadt Schwerin die Landesmitgliederversammlung der Piratenpartei Mecklenburg-Vorpommern statt. Nach einer intensiven Debatte wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand, um in das Landtagswahlkampfjahr zu starten. Dabei vergrößerten sie den Vorstand auf nunmehr fünf Personen. Der neue Landesvorsitzende Dennis Klüver (50) aus Rehna warb um einen starken Wahlkampf und wurde mit 77% der Stimmen gewählt. Als weitere Mitglieder des Vorstandes wurden Christian Koys, Usedom, mit 73% als stellvertretender Vorsitzender, Hannes Vogt aus Stralsund mit 91% als neuer Schatzmeister sowie die Beisitzer Theodor Luttmer, Friedland, mit 68% und Jonathan Dehn aus Greifswald mit 86% gewählt.

Neben der Vorstandswahl berieten die Piraten auch über Satzungsänderungen und Programmanträge. So fordern sie unter anderem eine menschenwürdige Unterbringung für Flüchtlinge und Asylbewerber, die nicht mit dem Kostenargument aufgeweicht darf. Für die parteiinterne Meinungsbildung wurde beschlossen: Auf digitalem Weg erhalten der Vorstand und Mitglieder die Möglichkeit, Online-Meinungsbilder zu aktuellen Fragestellungen von allen Mitgliedern des Landesverbands einzuholen.

Ein Kommentar

  1. 1
    zarathustra

    moin

    so einiges.

    also hier im westen gibt es massig mecker-pommes.

    mit ner freundin von mir hatte ich mal ne disku…
    mir ist unverständlich, das niemand von der ostseeküste union mag.

    einer der fünf sollte doch nen schal …

    (hab ip, nick und email-sprerre, weil ich jenen verein aus dem süden nicht beim namen nenne….. – also wenn ihr mich speren tut, weil ich eisern bin.
    macht es!)

    also ein schal von …
    (ihr wisst welchen verein ich meine)
    …fehlt.

    die merkel ist cotz-muss, schröder lüdenscheit und hang- over 96…

    es nervt, wenn einfach, nicht einfach einfach fussball gucken darf.

    es ist egal, sowas von egal wer in der försterei gewinnt.

    wer jude-verrecke oder gewalt predigt, hat in der fösterei nichts verloren.

    es ist eure sache, wie ihr es in eurem stadium handhabt.

    es nervt,, wenn mensch unter polizeischutz fussball gucken muss.

    ihr habt euren verein, ich meinen.

    ihr freut euch, wenn euer verein gewinnt, ich ärgere mich, wenn union verliert.
    darin sind wir uns einig)

    fussball ist auf dem platz.

    das union ständig verlieren tut…andere freut es, mich ärgert es.

    wer gewalt befürwortet, juda-verrecke oder sonstwas schreit, sollte in eurem stadium keinen platz haben.

    es ist einfach sche… wenn mensch polizeischutz brauchen tut, wenn mensch ein fussballspiel gucken will.

    natürlich, naturmässig , mögen wir gewisse vereine und ihre anhänger nicht.

    sich deswg ggseitig die fresse polieren?

    fussball ist einfach – hat zwei regeln.

    2. der bessere gewinnt.

    1. wer nazi-sprüche bringt, kriegt stadiumverbot.

    – säubert eure stadien!

    wer mag, mag über den aktuellen 2-li´gaplatz von union lachen.

    ich bin eisern.

    zara

Was denkst du?

Bitte benutze Gravatar!

Nimm Kontakt zu uns auf!
  1. *erforderliches Feld
 

cforms contact form by delicious:days

x Kontakt