Landesregierung wird Hoffnung auf schnelles Internet enttäuschen

internetDer Spitzenkandidat der Piratenpartei zur Landtagswahl, Dennis Klüver, kritisierte heute die vollmundigen Versprechungen von Minister Pegel und Ministerpräsident Sellering zum schnellen Internet. „Weder sind 50 MBit/s im Jahr 2018 fürs ganze Land zu erreichen, wenn die Verantwortlichen weiterhin so vor sich hin trotten, noch sind 50 MBit/s „schnelles Internet“ im Jahr 2018. Minister Pegel hat sich schon ein Türchen geöffnet für bereits erkennbare Verzögerungen über das Jahr 2018 hinaus und selbst Bundesminister Dobrindt nennt 500 MBit/s als Standard für 2018 in der EU. Auch die EU will unter anderem auch MV Dampf machen, damit wenigstens 100 MBit/s 2018 erreicht werden. Dazu kommt, dass sehr wahrscheinlich in MV überwiegend auf Kupferkabelverbindungen gesetzt wird, die schon jetzt erkennbar für schnellere Übertragungen nicht ausreichen. Sodass die in der Tat großen Investitionen von heute in 3-4 Jahren wertlos sind und mit Glasfaser erneuert werden müssen. Wenn man selbst wenig Ahnung von der Digitalisierung hat, sollte man sich an Fachkräfte wenden, auch wenn es Piraten sein sollten“, so Klüver abschließend.

2 Kommentare

  1. 1

    […] Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern […]

  2. 2

    „Den Parteihäuptern geht es, wie den Köpfen der Schlangen: Der Schweif schiebt sie fort!“

Was denkst du?

Bitte benutze Gravatar!

Nimm Kontakt zu uns auf!
  1. *erforderliches Feld
 

cforms contact form by delicious:days

x Kontakt