Burschenschaftler im Vorstand der AfD MV?

Die AfD Mecklenburg-Vorpommern hat kürzlich in einen neuen Landesvorstand gewählt. Leider ist als Außenstehender nichts über die Kandidaten zu erfahren – die AfD hat offenbar kein Interesse an Transparenz in eigener Sache. Bemüht man daher eine Suchmaschine, um mehr über diese Menschen herauszufinden, so stolpert [1] man spätestens beim Namen Christoph Basedow. Dieser Herr hat schon reichlich Presseerfahrung – es handelt sich scheinbar um einen Rostocker Burschenschaftler, der zumindest 2012 noch Sprecher der Deutschen Burschenschaft (DB) war. Diese war zuletzt im Blickpunkt einer breiten Öffentlichkeit, als sie sich darum stritt, einen »Ariernachweis« einzuführen und sich dadurch noch klarer im rechtsextremen Milieu verortete.

Wir sind gespannt, zu wem oder was hier eigentlich eine Alternative gesucht wird.

Update: Wir können die Fragezeichen streichen. Mittlerweile ist ein Foto auf der AfD-Seite aufgetaucht, das unsere Vermutung bestätigt.

[1] FR: Burschenschaft offiziell rechtsextrem

Das Artikelbild ist ein Ausschnitt eines Fotos von Anne Roth und steht unter CC BY 2.0 Lizenz. Abgebildet ist das Sonnenblumenhaus in Rostock Lichtenhagen während der Gedenktage im Jahr 2012 – 20 Jahre nach den Pogromen an gleicher Stelle.

Was denkst du?

Bitte benutze Gravatar!

Nimm Kontakt zu uns auf!
  1. *erforderliches Feld
 

cforms contact form by delicious:days

x Kontakt