Ab heute wird geimpft, in den Schulen, bei den über 16-jährigen die sich freiwillig gemeldet haben. Die Fachleute, die ständige Impfkommission, hat aus Fachwissen heraus, keine Impfempfehlung gegeben. Die politischen Entscheider agieren wiedereinmal gegen die Fachleute. Angeblich um das Infektionsgeschehen zu blockieren. Die Fachleute haben empfohlen, das in den Klassenräumen Luftfiltersysteme die Ansteckungsgefahren in Schulen und Kindergärten deutlich reduzieren würden. Diese Luftfilter werden deshalb zurecht vom Landeselternrat gefordert. Das Wissen darum ist seit dem letzten Sommer vorhanden. Getan wurde nichts. Was lernen wir daraus? Die Regierenden zeigen nach wie vor, dass sie nicht bereit sind, auf Fachleute zu hören. Die Katastrophen des letzten Jahres werden unbeirrt fortgesetzt. Meiner Meinung nach gibt es deshalb eine wichtige politische Lehre. Das kleinere Übel ist zu einem Großen gewachsen. Als Wahlalternative gibt es kein „kleineres Übel“ mehr, das wählbar ist. Lieber eine kleine Partei als eine der Parlamentsparteien. Ich empfehle PIRATEN!

Kommentare geschlossen.